Nikolaus Graser

 

Mein Hintergrund

Einführungsseminare:

bei München / Aschheim
Samstag, 30.01.2021

A - Bregenz
Samstag, 19.12.2020

A - Kufstein
Samstag, 05.12.2020
Freitag, 08.01.2021

Mein innerer Ansporn, aus einem kleinen Handwerksbetrieb eine innovative Firma zu entwickeln und mein Wunsch, gleichzeitig und sehr gerne Zeit mit meiner Familie zu genießen, standen immer im Mittelpunkt meines Lebens. Die Tage waren mit großer Leidenschaft erfüllt.

Die Elektro-Graser GmbH entwickelte sich zu einem hervorragend funktionierenden 30 Mitarbeiter Unternehmen. Bestätigt, als Handwerksfirma mit Perspektive, erhielten wir von der Landeshauptstadt München den Erasmus-Grasser-Preis und wurden durch den TÜV Hessen als Profi im Handwerk ausgezeichnet.

Dennoch hat „Etwas“ gefehlt, denn trotz lukrativem Weiterkommen erkannte ich, dass ich in diesem Erfolgskarussell, als Person, kaum vorkam. Wieviel Zeit hatte ich für mich? Diese Frage musste ich erst verdauen. Ach so: ICH? Erstaunt und neugierig begann ich meinen Blick auf die Person Nikolaus Graser zu richten.

Der Grundstein für Persönlichkeitsentwicklung war gesetzt und meine Aufmerksamkeit war sensibilisiert für unterschiedlichste Seminar- und Trainingsangebote zur Selbstwahrnehmung. Doch mit wem sollte ich mich auf die Reise begeben? Mein Anspruch, die Champions League der Persönlichkeitsseminare zu finden, war hoch. Es sollte jedoch noch ein paar Jahre dauern, bis ich die PALLAS-Seminare für mich entdeckte.

 

Das sagen meine Teilnehmer:

Was war anders bei PALLAS-Seminare?

 
PALLAS-Seminare Seminarleiter Nikolaus Graser mit Teilnehmer

PALLAS-Seminare sind für mich: Einzigartig, nachhaltig, praktisch, leicht umsetzbar, nicht manipulativ, realitätsnahe, erfolgversprechend, klar, nachdrücklich, unabhängig, fördernd, motivierend. Ein Konzept, das mich inzwischen seit vielen Jahren begleitet und begeistert.

Was hat sich in meinem Leben also durch die PALLAS-Seminare verändert? Als große Errungenschaft erlebe ich meine innere Ruhe und Gelassenheit. Während mich früher schnell etwas zur Weißglut brachte, weil ich anderen oder den Umständen die Schuld für unangenehme Situationen gab, weiß ich heute, dass es auf die Betrachtung ankommt. Mit einem ganzen Koffer voller „Werkzeuge“ aus den PALLAS-Seminaren ist für mich Vieles klarer und leichter geworden. Ich habe erkannt, dass nicht der große Wurf zu einem glücklichen guten Leben führt, sondern die vielen kleinen nachhaltigen Schritte.

Wie habe ich die Seminarleiter und auch die Teilnehmer empfunden?

Es herrscht eine großartige Stimmung. Die interaktiven Seminarforen und die engagiert motivierenden Seminarleiter, die keine Fragen unbeantwortet lassen, ermöglichen es den Teilnehmern offen zu sprechen, sehr aktiv mitzugestalten, andere mitzunehmen und mit viel Engagement vor allem sich selbst weiter zu bringen.

 

Warum

PALLAS-Seminare Seminarleiter Nikolaus Graser im Seminar

ich Seminarleiter bei PALLAS-Seminare geworden bin.

Schon in der Zeit meiner Unternehmertätigkeit war es mir immer ein großes Anliegen, meine Mitarbeiter zu fördern und in die Selbstverantwortung zu bringen. Auch im Austausch mit Unternehmern aus ganz Deutschland und bei beruflichen Weiterbildungen spürte ich, dass ich durch ehrliche Wertschätzung, Menschen befähigen konnte, aus einem anderem Blickwinkel zu schauen.

Da ich das Gründerehepaar persönlich erleben konnte und an einem von Herrn Stielau-Pallas moderierten Forum teilnehmen konnte, erlebte ich hautnah, wie seine Begeisterung und Überzeugungskraft auch heute noch im alter von über 70 Jahren in einer unglaublichen sympathischen Intensität auf die Teilnehmer ausstrahlt.

Was mich an der Thematik begeistert und mich motiviert, mit vollem Engagement Seminarleiter zu sein, ist die Fülle der Themen und die pragmatische, nachhaltige Umsetzungsfähigkeit. Das fasziniert mich selbst immer wieder wie es die Teilnehmer beeindruckt und voranbringt.

Als ich mich für den Schritt entschied, die Ausbildung zum Seminarleiter bei PALLAS-Seminaren zu beginnen, gab es für mich keinerlei Fragezeichen aber auch kein Zurück oder Hintertürchen, wohin ich mich zurückziehe, sollte es schwierig werden. Ich habe mein ganzes Leben lang bewiesen, dass ich äußerst loyal den Weg, von dem ich begeistert bin, ehrlich und mit vollstem Engagement beschreite.

Es erfüllt mich, meine Teilnehmer über sich selbst hinauswachsen zu sehen – es ist für mich immer wieder berührend und wunderschön. Unabhängig davon, ob es die junge Hotelbesitzerin ist, die gemäß der Familientradition das Hotel der Eltern weitergeführt hat, obwohl sie es nie wollte und nun einen neuen Weg geht oder der 50jährige Arzt, der dem Wunsch seines Vaters gerecht geworden ist, in dem Beruf jedoch keine Erfüllung gefunden hat und nun in seiner Freiheit als Biobauer lebt, oder die Rentnerin, die es schafft ein kleines Unternehmen aufzubauen als Au pair Oma und damit mit der neuen Aufgabe pure Lebensfreude ausstrahlt. Das ist Erfüllung, das ist mein Lebensziel.